Fragen und Antworten

Immer wieder erreichen uns Fragen zu Balance Swing™, dem Fitnesstraining auf dem Minitrampolin. Die wichtigsten Antworten findet ihr auf dieser Seite.

Kann ich auf dem Trampolin zuhause trainieren oder ist mein Raum zu niedrig?

Da wir bei Balance Swing™ nur schwingen und nicht springen, reicht die normale Raumhöhe aus. Das Trampolin hat eine Höhe von ca. 25 cm. Also sind Köperlänge plus etwas mehr als 25 cm mindestens nötig, um das Training absolvieren zu können.

Welche Balance Swing™ DVD passt zu mir?

Für alle, die zu Hause lieber mit Anleitung trainieren möchten, gibt es Balance Swing™ DVDs zum Mitmachen in unserem Shop https://shop.balance-swing.de/

  • Balance Swing™ Easy: das einfachste Programm für Einsteiger, 30 min
  • Balance Swing™ Die DVD zum Buch: etwas anspruchsvoller, mit einer längeren Cardio Swing Einheit, 30 min
  • Balance Swing™ Energize Yourself!: das Programm für Geübte, 60 min
  • Balance Swing™ Power: das anspruchsvollste Programm für Fortgeschrittene, 60 min
Wie oft soll ich trainieren?

Generell sollte nach jeder Trainingseinheit ein Tag Pause eingelegt werden. Somit empfehlen wir, das komplette Balance Swing™ Programm jeden zweiten Tag zu trainieren, um die volle Wirkung zu erzielen.

Wer täglich trainieren möchte kann dies tun, sollte jedoch beispielsweise am ersten Tag den Fokus auf Cardio Swing und den nächsten Tag den Fokus auf Balance Workout legen. Pro Muskelgruppe bitte immer einen Tag Pause einlegen.

Tägliches sanftes Schwingen ist nicht nur möglich, sondern sogar zu empfehlen.

Schwingen oder Springen?

Der Grundsatz bei Balance Swing™ lautet: Schwingen statt Springen. Um die gelenk- und wirbelsäulenschonende Wirkung des Trampolins auch zu nutzen, bleiben wir bei Balance Swing™ immer in Kontakt mit der Matte - entweder beide Füße bzw. die Fußballen (z.B. beim Big Circle) oder ein Fuß (z.B. beim Joggen).

Was muss ich beim Training beachten?

Bei Balance Swing™ gelten zwei Faustregeln:
- Mindestens ein Fuß bleibt in Kontakt mit der Matte (siehe Schwingen oder Springen?).
- Während des Trainings soll auf eine aufrechte Haltung und eine neutrale Position der Wirbelsäule und Gelenke geachtet werden.

Warum trainiere ich bei Balance Swing™ ohne Schuhe?

Unsere Füße sind den ganzen Tag in unsere Schuhe "eingesperrt", dabei braucht der Fuß gerade die Bewegung. Früher liefen wir barfuß über Felder und Wiesen, heute ziehen wir kaum mehr unsere Schuhe aus. Neben einem Training der Fußmuskeln, des Fußgewölbes und der Fußgelenke, sitzen am Fuß auch viele Akupressurpunkte, die wir während des Trainings stimulieren. Das Balance Swing™ Training kommt damit einer Art Fußsohlenmassage gleich.

Kann ich mit Balance Swing™ abnehmen?

Durch das ständige Auf- und Abschwingen werden alle Zellen im Körper in Aktion versetzt. Die Zellen verbrauchen dabei vermehrt Energie, was zu einer negativen Energiebilanz führt. Mit einer negativen Energiebilanz verbrennt man Kohlenhydrate und dann auch Fett, was zum Abnehmen führt.

Wie viele Kalorien verbrenne ich beim Training?

Das ist schwer zu sagen, da jeder Körper anders „verbrennt“ und der Trainingsstatus sowie der Muskelstatus einen großen Einfluss darauf haben. Kalorienverbrauch sollte auch nicht das alleinige Ziel unseres Trainings sein. Spaß und ein gutes Körpergefühl sollten im Vordergrund stehen. Es lässt sich dennoch sagen, dass Balance Swing™ hoch effektiv ist und verschiedene Quellen von einem Verbrauch von bis zu 800 Kalorien sprechen – wohlgemerkt inklusive Nachverbrennen.

Weshalb verbraucht Trampolintraining soviel mehr Kalorien als viele andere Trainingsarten?

Durch die ständige Anspannung und Entspannung aller Zellen im Körper erhöht sich der Umsatz in den Zellen stärker als bei vielen anderen Trainingsarten und das macht das Trampolintraining so effizient.

Warum muss ich immer auf Toilette?

Beim Schwingen werden auch unsere inneren Organe in Bewegung versetzt. Dies führt zu einer vermehrten Aktivität in allen Organen. Auf die Blase bezogen kann dies zur Folge haben, dass wir vermehrten Harndrang verspüren. Das ist am Anfang ganz normal und legt sich mit der Zeit. Es empfiehlt sich vor dem Training die Toilette aufzusuchen.

Wann kann ich nach der Schwangerschaft wieder einsteigen?

Wie bei allen anderen Sportarten sollte auch hier mindestens 8 Wochen Pause eingehalten werden. Je nach Zustand sogar länger. Danach kann langsam und sanft mit dem Training begonnen werden. Am besten besprechen Sie vor erneutem Trainingsbeginn mit Ihrem Arzt, der kennt Ihren Zustand am Besten.

Ich habe einen schwachen Beckenboden, kann ich dennoch aufs Trampolin?

Hier kommt es stark darauf an, wie schwach der Beckenboden bereits ist und welche sonstigen Erscheinungen auftreten (Senkung, Urinverlust, …). Bei leichten Einschränkungen haben wir mit Balance Swing™ sehr positive Erfahrungen gemacht. Anfänglich leichte Probleme haben sich schnell gelöst und zu einer Verbesserung des Allgemeinzustands geführt. Das Zauberwort ist hierbei "Füße auf der Trampolinmatte lassen".

Weshalb schmerzen meine Waden beim Training?

Da wir mit den Fersen in die Trampolinmatte einsinken, hat die Wadenmuskulatur mehr zu tun als beim herkömmlichen Laufen: sie muss uns aus einer tieferen Position nach oben heben. Und das spüren wir – vor allen diejenigen unter uns, die gerne Schuhe mit Absätzen tragen.

Ich bekomme Seitenstechen, was kann ich dagegen tun?

Die genaue Ursache von Seitenstechen ist wissenschaftlich nicht bekannt. Man vermutet jedoch einen engen Zusammenhang mit der Atmung und der Nahrungsaufnahme. So kann z.B. ein reichhaltiges Essen vor dem Training  Seitenstecken begünstigen. Auch ein Verhalten der Atmung oder ein gepresstes Atmen kann zu Seitenstechen führen.

Wir empfehlen daher, vor dem Training nichts schweres zu Essen und während des Trainings den Atem fließen zu lassen. Sollte dennoch Seitenstechen auftreten, kann tiefes Atmen durch gespitzte Lippen helfen.

Ich habe oft Schwindel, kann ich trotzdem Balance Swing™ machen?

Das Balance Swing™ Training auf dem Minitrampolin ist ein wunderbares Training, solange man sich wohl fühlt. Sollte dies nicht gegeben sein, macht auch das Training keinen Spaß. Wir können aus jahrelanger Erfahrung sagen, dass bei Teilnehmern mit leichten bis mittleren Beschwerden der Schwindel schnell besser geworden ist und die Teilnehmer meist sogar im Alltag keinen oder kaum mehr Schwindel empfinden. Bei schweren Schwindelanfällen ist es besser, sich vom Arzt beraten zu lassen und nur langsam und sanft mit dem Training zu beginnen. Generell gilt wie bei allen anderen Beschwerden: auf den Körper hören!

Schädigt Balance Swing™ die Gelenke?

Durch die weiche Schwungmatte wird die Belastung auf den gewichttragenden Gelenken und den Bandscheiben reduziert. Sofern ein weiches Trampolin benutzt wird, kann die Belastung sogar um bis zu 1/3 im Vergleich zum herkömmlichen Gehen reduziert werden.

Wann kann ich nach einer Krankheit wieder Balance Swing™ trainieren?

Egal ob Erkältung, Arthritis oder Bandscheibenprobleme - generell gilt: Bei akuten Beschwerden und Entzündungen ist Sportverzicht angesagt! Sind die Beschwerden abgeklungen, ist es ratsam noch ein bisschen zu warten, damit sich der Körper vollständig regenieren kann oder die Freigabe eines Arztes einzuholen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Warum wird bei Balance Swing™ ohne Stange trainiert?

Mit Balance Swing™ möchten wir dem Körper wieder zu mehr Gesundheit und Stabilität im Alltag verhelfen. Eines unserer Kernthemen ist die aufrechte Haltung und das Entgegenwirken der vorgebeugten Haltung, wie wir sie im Alltag bedingt durch unsere Tätigkeit und unseren Lebensstil oft einnehmen. Auch das Gleichgewicht muss mit zunehmendem Alter stärker geschult werden. Halten wir uns nun während des Trainings an einer Stange fest, ist die Aufrichtung der Wirbelsäule und das Training der Stabilität eingeschränkt. Da wir bei Balance Swing™ lediglich Schwingen, benötigen wir keine Stange.

Mit welchem Hilfsgerät kann ich mein Training intensivieren?

Beim Training auf dem Trampolin erhöht sich durch das Auf- und Abschwingen der Druck auf unsere Zellen um das 4-fache. Kein Standard-Hilfsgerät (z.B. Kleinhantel, Tube, Bänder, Ball) hat diesen Effekt und somit ist der Einsatz eines Hilfsgeräts  nicht notwenig. Vielmehr kann es sogar für unsere Gelenke, Bänder und Sehnen gefährlich werden, da diese auch das mehrfache Gewicht z.B. der Hantel abfedern müssen. Bei Balance Workout ist es sinnvoller mit dem eigenen Körpergewicht zu arbeiten und die Übungen länger zu halten.